Gewaltfreie Kommunikation in Unternehmen und Organisationen

Start: 19. April 2018 (Do) - 08. Dezember 2018 (Sa)
16:00 - 20:30 Uhr

Ein Jahr berufsbegleitende Persönlichkeitsentwicklung und Trainerausbildung

Gruppen und Teams brauchen solide zwischenmenschliche Beziehungen und Konfliktstrategien, um gemeinsame Wege zu gehen. Wie Sie als Gruppenleitung, Teammitglied oder externe Moderatorin mit Hilfe der

solche Beziehungen und Konfliktstrategien anregen, herstellen und pflegen können, zeigen wir Ihnen in diesem Jahrestraining. Sie lernen zwischen Streitparteien zu vermitteln, Ärger zu beruhigen und durch eine allgemein wertschätzende Einstellung Konflikte im Vorfeld die Brisanz zu nehmen. Zusätzlich bietet die Ausbildung „Gewaltfreie Kommunikation in Unternehmen und Organisationen“ sehr viele Methoden, um später selbst die Ideen Dr. Marshall B. Rosenbergs weitergeben zu können.

Das Jahrestraining „Gewaltfreie Kommunikation“ – die Kernkompetenzen

Die meisten Menschen möchten mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation starke Gefühle bei Ärger und Anklagen auffangen und transformieren können. Deshalb trainieren Sie in der Jahrsausbildung gezielt mit Konflikten, Anschuldigungen, Klagen und Vorwürfen umgehen zu können.

Zuerst lernen Sie selbst stabil und reflektionsfähig zu bleiben, selbst wenn es hoch hergeht. Mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation strukturieren Sie Ihre Selbstreflektion und erreichen schnellere Selbstkenntnis. Eine starke, empathische Eigenreflektion stärkt auch die empathischen und wertschätzenden Fähigkeiten im Umgang mit anderen Menschen.

In der Ausbildung üben Sie anschließend intensiv den empathischen Umgang mit anderen Menschen. Sie übersetzen Aussagen in Gefühle und Bedürfnisse und finde entsprechende Lösungen und Ziele – zuerst mit einzelnen Personen, später mit Gruppen. Kalte und heiße Konflikte, Auswirkungen des „Systems Organisation“ sind genauso Thema der Ausbildung, wie klare Grenzen ziehen und der „gewaltfreie“ Umgang mit Macht.

Persönlichkeitsentwicklung und Trainerausbildung

Die Jahresausbildung „Gewaltfreien Kommunikation in Unternehmen und Organisationen“ ist sowohl Persönlichkeitsentwicklung als auch Trainerausbildung.  Viele Übungen,  Tipps, Tricks und Werkzeuge bereiten Sie vor, um später selbst die Aspekte der „Gewaltfreien Kommunikation“ weiterzugeben – egal ob intern, im privaten Umfeld oder als eigenständige Multiplikatoren.

Sie erhalten in den einzelnen Modulen fundierte Theorie, erprobte Übungen und eine umfassende Begleitung für Ihre persönliche Entwicklung.

Die Jahresausbildung macht Sinn…

  • wenn Menschen aneinander vorbei reden, sich nicht zuhören und Gespräche deshalb ihr Ziel verfehlen.
  • wenn durch komplizierte oder gestörte Kommunikation Energie, Zeit und Motivation verloren geht.
  • wenn Sie in Gesprächen Schwierigkeiten haben, das zu sagen, was Sie möchten.
  • wenn Sie in Gesprächen unterstützen möchten, auf den Punkt zu kommen und auszudrücken, worum es geht.
  • wenn Sie sich auf bevorstehende (Arbeits-)Veränderungen und deren Auswirkungen vorbereiten möchten.
  • wenn Sie Konflikte mit mehr Sicherheit und Kompetenz handhaben möchten.
  • wenn Sie eine gemeinschaftlichere (Arbeits-)Atmosphäre schaffen möchten und generell Ihre Kommunikation verbessern wollen.

Nach der Jahresausbildung können Sie…

  • in der Sache verhandeln, ohne die Beziehung zu belasten.
  • verstehen, was beim Gegenüber passiert und können damit angemessen umgehen.
  • Konflikte in frühen Stadien erkennen und diese bereits im Vorfeld klären.
  • Ziele und Lösungen besser fokussieren, weil Sie eigentlichen Interessen und Wünsche schneller erkennen.
  • auch in heiklen Situationen authentisch sein, den Überblick behalten und handlungsfähig bleiben.
  • durch gute Gespräche und Gesprächsführung die (Arbeits-) Atmosphäre und Motivation steigern.
  • die Ideen und Methoden der Gewaltfreien Kommunikation gezielt in der Arbeitswelt einsetzen
  • in eigenen Trainings die Gewaltfreie Kommunikation weitergeben.
Allgemeine Infos:

Trainerteam: Andrea Mergel und Jochen Hiester

Inhaltliche Verantwortung, Konzeption und Trainersupervision: Monika Oboth, Mediatorin, zertf. Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Inhaberin und Leiterin Business Mediation Center

Das Coaching findet statt in 7 Modulen:

19.-21.April, 17.-19. Mai, 21.–23. Juni, 27.-29. Sept., 25.-27. Okt., 15.-17. Nov., 6.-8. Dez. 2018

Jeweils Donnerstag 16 bis 20.30 Uhr, Freitag 9.00-18.00 Uhr, Samstag 9.00-17.00 Uhr

Vorkenntnisse:

Besuch eines Einführungskurses in die Gewaltfreie Kommunikation

Hinweis:

Diese Ausbildung kann als Bildungsurlaub angerechnet werden. Für Einzelheiten wenden Sie sich bitte an unsere Kooperationspartner IndiTO Bonn. Wir akzeptieren die Weiterbildungsunterstützung der Bundesländer für Arbeitnehmer und Unternehmen. Dies können z. B. sein: Bildungsscheck NRW, QualiScheck Rheinland-Pfalz, Qualifizierungsscheck Hessen, Bildungsscheck Brandenburg und die Bildungsprämie des Bundes. Informieren Sie sich bitte über die Fördermöglichkeiten durch Ihr jeweiliges Bundesland.

Eine Kooperation zwischen Business Mediation Center Bad Honef, indito Bonn und andrea mergel coaching Köln.

Preis:

2.690,00 € für Selbstzahlende

3.190,00 € für Firmenzahlende

Kontakt und Anmeldung

Andrea Mergel, Telefon: 0221 29892011, Email: post@andreamergel.de, www.andreamergel.de

Einen Platz reservieren

Max. 25 Plätze verfügbar

Reservierungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.


Lade Karte ...

Ansicht auf Google-Maps mit Routenplaner

Veranstaltungsort

IndiTO Bildung
Estermannstraße 204
53117 Bonn
Deutschland