Oberbürgermeisterin Henriette Reker trifft WBC-Cologne e.V.

Henriette Reker trifft wbc-cologne.de

Juli 2020: 2,5 Stunden Austausch und Diskussion mit Henriette Reker! Die Oberbürgermeisterin der Stadt Köln traf acht Mitglieder des Womans-Business-Club Cologne e.V. (WBC) am 15. Juni 2020. Gastgeberin war WBC-Mitglied Susanne Jost, Geschäftsführerin des St. Agatha-Krankenhauses. Keine Frage: Frau Reker war von den Erfolgen des Krankenhauses beeindruckt; Denn zum zweiten Mal wurde St. Agatha als Beste seiner Größenklasse in Deutschland und in Köln durch das F.A.Z.-Institut ausgezeichnet.

Wie wird Köln weiblicher? Ziel des Besuchs war der Austausch mit den engagierten Expertinnen des WBC. Jede der acht Teilnehmerinnen hörte Frau Reker aufmerksam zu, denn jede konnte wichtige Themen aus Wirtschaft, Soziales, Gesundheit und Folgen der Corona-Krise positionieren. Denn der WBC ist ein diverses Netzwerk, bewusst mit wenigen Mitgliedern aus vielen unterschiedlichen Professionen besetzt. „Ich bedanke mich für die Offenheit“, bestätigte die einzige Oberbürgermeisterin einer Millionenstadt in NRW und berichtete ihrerseits über die eigene Position als Frau (fast) nur unter Männern. Wie kann man Köln weiblicher machen? Die Diskussion war breit gefächert: Quote, Personalpolitik, Strukturwandel, Erziehung, Qualifizierung, Lobbyarbeit… es ist und bleibt eine gesellschaftliche Herausforderung!

Hier finden Sie die alphabetische Liste der zehn WBC-Mitglieder…

Geschichte WBC-Cologne e.V.

Gegründet 2006 im Rahmen des EU-geförderten Projekts „Erfolgreich selbstständig“, Zusammenschluss freiberuflicher Unternehmerinnen in Köln. Seit 2009 ist der WBC eingetragener Verein und als diverses Netzwerk organisiert, bewusst mit wenigen Mitgliedern aus vielen unterschiedlichen Professionen. Weiterbildung und Coaching innerhalb und außerhalb des Netzwerks ist ein Schwerpunkt. Weiterer Schwerpunkt ist die Begleitung und Unterstützung von hochqualifizierten Frauen in Phasen beruflicher Veränderung und/oder Neuorientierung sowie die Unterstützung von hochqualifizierten Frauen in Führungspositionen.